... GEBT MIR EINE

       LEINWAND, FARBEN

      UND PINSEL UND ICH

           BIN GLÜCKLICH ...

              

 

 

Kurz-Vita

 

Anett Hoffmann
 
geb. 1985, autodidaktische Beschäftigung mit verschiedenen Techniken sowie Kursteilnahme bei der Erfurter IMAGO Kunst- und Designschule e. V. und Dipl. Bildhauerin Sylvia Bohlen (Raku). Ich arbeite in Erfurt und in meinem Atelier im Wieratal.

 

Die Inspiration für meine späteren Arbeiten beziehe ich aus Orten und Beobachtungen des Alltages.

Von diesen Szenarien, Gebäuden oder Standorten fertige ich Skizzen an, welche dann die Basis für meine Arbeiten bilden.

Einen Ort zu zeichnen heißt nicht nur, ihn auf Papier festzuhalten; es geht eigentlich darum, ihn kennenzulernen, ihn zu fühlen und sich zu eigen zu machen.

In meinen späteren Werken reduziere ich die kolorierte Skizze auf schwarz/weiß Töne und positioniere das Bildelement im farbigen Kontext.

Um verschiedene Zugänge zum Werk zu finden arbeite ich oft mit Worten und Fragen, auf welche der Betrachter mit seiner Individualität und Erfahrung eigene Antworten finden kann.

 

Ausstellungen:

 

25.05. - 01.06.2013 Fön Kunstpreis #3, Zughafen Erfurt

19.06. - 31.07.2014 Einzelausstellung "Question to you" in der 
                             Kulturbund-Galerie, Altenburg

31.10. - 13.11.2015 Fön Kunstpreis #4, Alte Braugold Brauerei Erfurt

18.03. - 25.03.2017 Einzelausstellung "Die Bilder die ich rief" in der Galerie Altenburg, Altenburg

2011 - 2017 Lfd. Gemeinschaftsausstellungen im Rahmen der Imago Kunstschule Erfurt e.V.

9. - 10.09.2017 no selection 2000 - Biennale für junge Kunst, Marstall Altenburg